Unsere Ausbildung zum Survival-Experten richtet sich an alle, die sich darauf vorbereiten wollen, in Extremsituationen ohne Hilfsmittel aus der Zivilisation in der Wildnis zu überleben. Anders als beim wilden Leben in der Natur, wo man sich auf das Draußen sein vorbereitet und es sich dadurch in der Wildnis bequem machen kann, geht es hier um die Kunst völlig unvermittelt in einer unbekannten Situation zu bestehen. Ausgehend von einer simulierten Notsituation wandern wir 7 Tage durch die Wildnis, um am Ende wieder sicher in der Zivilisation anzukommen. Dazu braucht es sowohl die Fähigkeiten und das Wissen, als auch die richtige Einstellung, die Willenskraft und die psychische Stärke. Beides entwickeln und trainieren Sie in unserer einwöchigen Extrem-Ausbildung. Sie werden 7 Tage lang unterwegs sein und sich den immer neuen Situationen, nur mit einem Messer und der Kleidung die Sie am Leibe tragen, stellen. Dabei geht es aber nicht um einen knallharten Kampf ums nackte Überleben, sondern vielmehr um die Kunst, das Angebot, das uns die Natur bietet zu erkennen und zu nutzen und die Herausforderungen die sie uns stellt als persönliche Wachstumschancen anzunehmen.

Die Ausbildung eignet sich besonders als Vorbereitung auf eine Extremreise oder eine Expedition, sowie als Persönlichkeitsschulung und Selbsterfahrung. Ebenso bietet sich die Ausbildung für Teilnehmer an die wildnispädagogisch mit Menschen arbeiten und Wissen über das Leben in der Natur vermitteln möchten. Körperliche Fitness und ein guter Gesundheitszustand werden für die Survival-Experten-Ausbildung vorausgesetzt.

Inhalte

Fähigkeiten um in der Wildnis überleben zu können:

  • Sammeln und zubereiten von Nahrung während des Wanderns
  • Finden und Aufbereiten von Wasser
  • Zubereitung von Wildnahrung
  • Die Kunst des Feuermachens mit Feuersteinen und Feuerbohrer
  • Bauen von Schlafplätzen und Notunterkünften
  • Natürlicher Schutz vor Umwelteinflüssen
  • Wildnishygiene
  • Körperliche und geistige Tarnung
  • Schleichen, Pirschen
  • Fallen bauen und aufstellen
  • Herstellung von Werkzeug und Gebrauchsgegenständen
  • Orientierung
  • Wildnis Erste Hilfe

Wissen über die Natur:

  • Verstehen des Lebens und Verhaltens von Wild- und Beutetieren
  • Erkennen und Bestimmen von essbaren und heilenden Pflanzen
  • Die Kunst des Fährtenlesens
  • Lesen des Bodens und des Untergrundes
  • Erkennen und Vorhersagen des Wetters
  • Verstehen der Vogelsprache (Birdlanguage)

Schulung der eigenen Persönlichkeit:

  • Trainieren der Wahrnehmung und der Aufmerksamkeit
  • Erweiterung der Komfortzone
  • Auseinandersetzung mit den Schwellen des Lebens in der Natur
  • Gewinnung von Urvertrauen
  • Danksagung
  • Selbsterfahrung in Extremsituationen
  • Umgang mit eigenen Ängsten und Blockaden

Der strukturelle Aufbau der Ausbildung

Der Lehrgang besteht aus einer 7-tägigen Survival-Tour durch die Wildnis (ca. 15km pro Tag), die mit einem Abschluss- und Dankbarkeitsritual endet.

 

Mitzubringende Ausrüstung

Kleidungswahl:

  • Wasserfeste Goretex-Materialen sind verboten.
  • Die Kleidung sollte grundsätzlich Erdfarbig oder Grün sein und aus natürlichen Materialien bestehen.
  • 1 stabile Bundeswehrhose Hosen (kein Flecktarn).
  • 1 Unterhemd.
  • 1 T-Shirt.
  • Ein Baumwollhemd leicht.
  • Ein Baumwollhemd mittelschwer das wärmt wie ein Pullover.
  • Ein schweres Baumwollhemd soll einen Wärmegrad besitzen wie ein Holzfällerhemd mit Felleinarbeitung. (Als Austausch kann auch eine gefilzte Jacke, ähnlich wie ein Trachtenjancker verwendet werden.)
  • Je nach Jahreszeit eine lange Unterhose und ein Skiunterhemd.
  • Ein paar Handschuhe (je nach Jahreszeit)
  • Eine Kopfbedeckung, Hut oder Mütze
  • Ein paar dicke Wandersocken.
  • 1 Unterhose.
  • Ein stabiler Gürtel um das Messer an der Hose zu befestigen.
  • Ein Halstuch, das man zum Schutz vor Wind und Moskitos verwenden kann.
  • Bequeme, wetterfeste, wasserabweisende Schuhe. (Die Schuhe sollen den Füßen eine gute Festigkeit geben und sie zusätzlich ausreichend wärmen. Wichtig ist, dass Sie darin gut laufen können und auch bei längeren Strecken keine Blasen bekommen)

Zusätzlich erlaubte Ausrüstungsgegenstände:
  • Kein Schlafsack.
  • Keine Isomatte
  • Kein Toilettenpapier
  • Keine Taschenlampe
  • Kein Löffel
  • Kein Topf
  • Ein Stoffbeutel zum Sammeln von Nahrung
  • Eine Trinkflasche, min 1l.
  • Ein kleiner bequemer Rucksack.
  • Zwei Stofftaschentücher
  • Ein feststehendes Messer aus stabilem Stahl mit einer Klingenbreite am oberen Schaft von mindestens 2,5 mm.
  • Ein Stift und ein kleines Notitzbuch zum Aufschreiben der persönlichen Lernerfahrungen
  • Ein Feuerstahl der nur im Notfall Verwendung findet, wenn der Seminarteilnehmer 2 Std. lang mit dem Feuerbohrer kein Feuer angebracht hat.
  • Handys und Smartphones dürfen für eventuelle kurzfristige Absprachen mitgebracht, während der Tour aber nur in Nofällen eingeschaltet werden.
  • Gute Laune und eine positive, lebensbejahende Einstellung
     

Zertifizierung

Nach erfolgreichem Abschluss der einwöchigen Tour bekommen Sie ein von der Wildnisschule Heiko Gärtner ausgestelltes Zertifikat als anerkannter Survival-Experte.

Termine

18.06.-24.06.2018
12.11.-18.11.2018

 

Preise

Die Kursgebühr für die Ausbildung beträgt 900€. Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung von 50€ fällig. Der restliche Betrag kann entweder im Ganzen oder in 3 Raten von je 283,30€ bis spätestens 10 Tage vor Kursbeginn gezahlt werden.


Ausbildung mit Bildungsprämie

Unsere Ausbildungen können vom Bundesministerium für Bildung und Forschung als Weiterbildungsmaßnahmen mit der Bildungsprämie gefördert werden. Infos finden Sie unter www.bildungspraemie.info

Anmeldung

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 8 Personen. Da die Ausbildung erfahrungsgemäß immer sehr schnell ausgebucht ist, empfiehlt es sich, sich frühzeitig zu bewerben.
Dazu füllen sie bitte den Bewerbungsbogen aus und senden ihn zusammen mit einem Passfoto per Post, e-Mail oder Fax an:

Wildnisschule Heiko Gärtner
Axel Winter
Am Güsselborn 14
37574 Einbeck

e-Mail: axel.winter@wildnisschule.net

Telefon: +49 (0)5561-9231838

 

 

zur Wildnisschule

 

 

 
     
 
 
Kontakt Impressum Was machen wir Unsere Philosophie Team Highlights Presse Heiko Gärtner