Die Wildnispädagogik kann in unterschiedlichsten Kontexten und mit den verschiedensten Zielgruppen eingesetzt werden, um einen Bezug zur inneren und äußeren Natur wiederherzustellen:

  • In Kindergärten und Kindertagesstätten
  • An Schulen
  • An Sonder- und Förderschulen
  • In Jugendzentren und Jugendbildungseinrichtungen
  • Im Freizeit- und Ferienbereich
  • In Kinderheimen
  • An Universitäten
  • Zur Umweltbildung
  • Als Multiplikatorenfortbildungen für Pädagogen, Lehrer, Erzieher und Berufstätige in der Land- und Forstwirtschaft und in den grünen Berufszweigen
  • Als Selbsterfahrung und zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit
  • Zur Gewalt- und Drogenprävention
  • Zur Reaktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Zum Auflösen von krankmachenden Gewohnheiten und Verhaltensmustern
  • In der Gesundheits- und Altersvorsorge
  • Zur Arbeit in Altenheimen
  • Als Rehabilitationsmaßnamen von Straffälligen
  • In Form von Expeditionen und Abenteuerreisen
  • Um autark und selbstständig in der Natur zu leben
  Wildnislehrer
 
     
 
 
Kontakt Impressum Was machen wir Unsere Philosophie Team Highlights Presse Heiko Gärtner